Y-Bar-B-Appaloosas
Y-Bar-B-Appaloosas

Rückblick 2008

30. Dezember 2008

 

Wir haben schönes Wetter und da dachte ich, ich mache mal ein paar Bilder. Leider waren nur wenig brauchbare Bilder bei. Zwei Schnappschüsse kann ich euch zeigen. Das erste Bild zeigt unsere Enjoy, und auf dem zweiten ist Cherry zu sehen. Man sieht, wie sie die Sonnenstrahlen genießen.

09. Oktober 2008

 

An diesem Wochenende haben wir unseren ersten Kurs bei einem fremden Trainer besucht. Uns hat es nach Dubring auf die Anlage von Herrn Metzner verschlagen. Dort trainierte Etienne Hirschfeld mit uns.

 

Es hat uns (Princess und mir) sehr viel Spaß gemacht, wir haben viiiiiel gelernt und werden die Möglichkeit sicher in Zukunft wieder warnehmen! Die Trainingsmöglichkeiten waren einfach Spitze: tolle Reithalle, gute Unterbringung der Pferde. Etienne ging auf jedes Reiter-Pferd-Paar individuell ein. Es hat uns sehr gefallen! Danke auch an Frau Winter von der EWU für die tolle Organisation.

30. August 2008

 

Wir waren zur Fohlenschau des ApHCG e. V. in Kleinlohma bei Blankenhain (Thüringen). Die Bewertungen unserer Fohlen:

YB Smart 'N' Bright (Bill): Gesamtnote 8,25 und somit 1a-prämiert (Siegerfohlen)

YB The Brightest Lad (Spike): Gesamtnote 7,83 und somit 1b-prämiert (3. Platz)

Bill hat sich damit als bestes Fohlen für die Klasse "Foal of the Year 2008", die auf der Europameisterschaft des ApHCG ausgetragen wird, qualifiziert! Spike ist mit Rang 6 der Top 10 der Hengstfohlen ebenso qualifiziert. Wir werden diese Möglichkeit jedoch nicht warnehmen, da uns der Aufwand zu groß ist - finanziell wie auch im Hinblick auf die Gesundheit unserer Fohlen.  

Wir sind sehr stolz auf unsere Racker! Es war eine schöne Fohlenschau, deshalb auch einen herzlichen Dank an Michaela und Steve von der Lapwai Ranch!

Ebenso ein ganz großes Dankeschön an Angela, die mich mit den Pferden so gut unterstützt hat!

18. August 2008

 

Wir hatten Besuch von Lydia, die Tochter von Freunden von uns. Lydia wollte gern unsere Pferde kennenlernen und auch mal auf einer unserer Stuten reiten. So habe ich Fancy gesattelt und wir sind ein wenig auf den Platz gegangen. Anfangs habe ich Lydia noch geführt, doch von Minute zu Minute habe ich gemerkt, dass das bald nicht mehr notwendig ist. 


Obwohl Lydia erst zum zweiten Mal auf einem Pferd gesessen hat, klappte die Chemie zwischen ihr und Fancy sehr gut. Ich konnte beide dann ganz ohne meine Hilfe ihre Runden über den Platz drehen lassen. Dabei konnte sie Fancy lenken, anhalten und rückwärts richten. Ich konnte es selbst kaum glauben, dass Lydia so gut mit unserer Fancy zurecht kam - denn die kann manchmal ganz schön faul sein ;o) . Hier nun noch ein paar Bilder von unserem Dream-Team:

 

Wir würden uns freuen, Lydia bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen! Es war ein schöner Tag, der auch mir sehr viel Spaß gemacht hat!

01. August 2008

 

So, waschen war angesagt. Die beiden Racker haben ganz gut mitgemacht. Hier nun das Ergebnis:

28. Juli 2008

 

Nach längerer Zeit hier mal wieder ein paar Neuigkeiten:

Anfang Juli war ich für eine Woche bei Princess, die seit Anfang Mai in Beritt bei Pia Würzburger ist. Und da es mit einem Pferd zu langweilig wird [;o)], hab ich kurzerhand Fancy mitgenommen.  

Princess hat sich bei Pia prächtig entwickelt. Da ich sie längere Zeit nicht gesehen habe, finde ich, ist sie jetzt erwachsen geworden. Und endlich durfte ich sie auch mal unter dem Reiter sehen, denn sonst saß ich ja nur selbst drauf.

Princess hat nun eine solide Grundausbildung hinter sich, jetzt liegt es an mir, mehr daraus zu machen. Ich werde mir die größte Mühe geben, so dass wir nächstes Jahr auch mal auf einem Turnier starten können. Ein paar Bilder will ich euch natürlich nicht vorenthalten:

12. Juni 2008

 

Am Wochenende haben wir es mal wieder geschafft, neue Fotos von den Kleinen zu machen. Die möchten wir natürlich niemandem vorenthalten.

27. April 2008

 

Nun endlich kann ich Bilder von den Fohlen einstellen. Bisher haperte es an unserem Zugang und der Zeit. Aber nun darf ich stolz präsentieren: Unsere beiden Racker Spike und Bill.

 

Baby Nr. 1: SPIKE, geboren am 01.04.2008. Ein ganz Schicker und dazu noch so brav und neugierig! Aber seht selbst:

Baby Nr. 2: BILL, geboren am 07.04.2008. Ein etwas ruhigerer Typ, jedoch ebenso sehr neugierig. Bill bekommt auf der Kruppe weiße Haare. Es wird sicher auch so ein kleines Blanket wie bei der Mama:

07. Februar 2008

 

Princess arbeite ich nun wieder regelmäßig. Ich habe sie nun zum ersten Mal wieder seit September letzten Jahres gesattelt und ein wenig bewegt - reiten kann man es ja noch nicht nennen. Sie arbeitete fleißig 25 Minuten mit - ich war sehr zufrieden mit ihr.

24. Januar 2008

 

Nach nun doch längerer Pause möchte ich mal wieder etwas von mir hören lassen. Es liegen gute und weniger gute Zeiten hinter uns: 

Ab sofort wird eine Physiotherapeutin einmal im Monat zu uns kommen und unsere Stuten durchchecken. Die beiden tragenden Stuten bekommen zur Zeit keine Behandlungen mehr, da sie ja im fortgeschrittenem Stadium tragend sind. Also genießt der Rest die Therapien von Josephine. Ich kann es nur jedem empfehlen, seine Pferde durchchecken zu lassen. Und ich kann sagen, die Pferde genießen die Behandlungen sichtlich! 

Cherry’s Sehnenscheidentzündung ist mittlerweile gut verheilt, etwas Narbengewebe bleibt jedoch zurück. Wir reiten sie trotz allem weiterhin nur im Schritt – mit Rücksicht auf das Baby. Cherry und Enjoy haben sich auf den Ausritten als gutes Team bewährt. 
Princess hatte bis vor kurzem eine Pause, die ihr aber nicht bekommt ist! Man merkt, dass sie nun langsam arbeiten will, deshalb fange ich wieder an, alle zwei Tage mit ihr zu arbeiten. 

Fancy hat mittlerweile eine Reitbeteiligung erhalten. Angela macht das sehr gut und ich denke, nach etwas Zeit hat sich das Team auch eingespielt. Wie wir Fancy ja so kennen, nutzt sie natürlich hier und da die Unwissenheit von Angela aus, aber mit ein wenig Übung und Konsequenz lösen wir auch das! 

Die weniger guten Neuigkeiten zuletzt: Cherry hatte vor 7 Tagen mehrere Koliken. Nachdem wir den Tierarzt an zwei Tagen drei mal holen mussten, haben wir kurzerhand beschlossen, sie in die Pferdeklinik nach Ohorn zu bringen. Dort verbrachte sie drei Tage, davon fast 2 ½ Tage ohne Futter. Diagnose: das Fohlen liegt mitsamt der Gebärmutter auf dem Darm, so dass es dadurch zu Koliken kommt. Eine OP konnten wir zum Glück vermeiden. Als Konsequenz bekommen die tragenden Stuten jetzt rund um die Uhr Heu, um größere Futteransammlungen im Darm zu vermeiden. Dem Fohlen von Cherry geht es sehr gut. Nach Aussage des TA ist es schon sehr groß – wir hoffen, die Geburt wird ohne Komplikationen verlaufen!

Hier noch zwei aktuelle Bilder von dem Stall, wo unsere Lieblinge jetzt untergebracht sind. Wir haben für unsere vier Stuten einen separaten Stalltrakt:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Y-Bar-B-Appaloosas